Über uns

Schlitt Werkzeuge und Werkzeugmaschinen GmbH.

Das Unternehmen in seiner heutigen Form ist aus den Firmen Georg Schlitt Werkzeuge und Werkzeugmaschinen sowie Klaus Schlitt GMBH & CO KG hervorgegangen.

Die Firma Georg Schlitt Werkzeuge und Werkzeugmaschinen entstand aus kleinsten Anfängen bereits im Jahre 1919. Erster Firmensitz war die Schweizer Straße 24 in Frankfurt am Main, Sachsenhausen. Es folgten die Standorte Weserstraße 31 und ab 1966 die Voltenseestraße in Frankfurt Bergen-Enkheim.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Firma zu einem bedeutenden Unternehmen im Bereich Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeuge. Der geschäftliche Aktionsradius lag vor allem in der Rhein-Main-Region.

Die Firma Klaus Schlitt Gmbh & CO KG, gegr. 1969, wurde parallel als Export-und als Spezialunternehmen für komplette technische Ausbildungsstätten, vornehmlich im Ausland, betrieben.

Im Jahre 1985 wurden Teile des Gesamtunternehmens verkauft. Nach erfolgreicher Umstrukturierung wurden die Bereiche Präzisionswerkzeuge und Werkzeugmaschinen neu etabliert und führten zu dem Unternehmen in etwa der heutigen Form.

Dabei ist ein Betriebsteil als Handelsvertretungsunternehmen tätig, der größere Teil wird als Produktionsverbindungshandel (Großhandel) für Präzisionswerkzeuge, Werkzeugmaschinen und Werkstatteinrichtungen etc. geführt.

Als hervorzuhebende Eigenproduktion werden unter den eigenen Warenzeichen NU-BLAK® Produkte zur Oberflächenbehandlung von Metallen geführt.

Das Unternehmen beansprucht auch im Zeichen bedeutender Marktveränderungen individuell und fachlich qualifiziert zu beraten und erstklassige Qualitäten bedarfsgerecht, preiswert und günstig anzubieten – in Deutschland, dem erweiterten europäischen Markt und in Übersee.


Lieferübersicht